Login  

   
   
Besucher heute:10
dieser Monat:451
insgesamt:119420
   

 

Gemeindeausflug zum Hölzernen See 2022

 

 

Gemeindeausflug2019   002 

Drei Jahre nach dem letzten Gemeindeausflug lagen hinter uns, als wir am 25. Juni endlich wieder am Hölzernen See zusammenkamen. Wir hatten aus Sorge vor einer Herbst-Corona-Welle den Termin recht früh gewählt und trafen uns trotzdem wie immer bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen  im KiEZ (Kinder- und Jugend-Erholungszentrum). Diesmal mussten wir mit einem anderen Platz vorlieb nehmen, -  wegen der hohen Waldbrandgefahr mussten die Richtlinien der Feuerwehr beachtet werden.

Wieder hatten viele Geschwister ein großes Buffet mit allerlei Speisen vorbereitet, und am Grill brutzelten Steaks und Würste um die Wette. Monique hatte nicht nur mit Severien zusammen alles vorbereitet, sondern lud auch zu einer Tombola ein, während Harald sich heitere Spiele für die Jüngsten ausgedacht hatte.

Allen, die dabei waren, sei herzlich für ihr Mitmachen gedankt.

 Hier noch ein paar Fotos:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Erinnerungen an vergangene Gemeindeausflüge finden sich im "Archiv" im Hauptmenü.

 

Festgottesdienst zu Pfingsten 2022

Zum Pfingstfest 2022 besuchte Apostel Thomas Krack unsere Gemeinde in Adlershof erstmalig und diente auf Grundlage des Bibelwortes 1. Korinther III. Vers 16: "Wisst ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid und dass Gottes Geist in eurer Mitte wohnt?".

 

ApKrack

Der Apostel nahm Bezug auf die Bibellesung aus dem Korintherbrief und beschrieb, dass der Heilige Geist in den Menschen kraftvoll unterschiedliche, sich gegenseitig ergänzende Gaben bewirkt. Dabei wäre jedoch nicht wesentlich, welcher Mensch etwas Bestimmtes getan hätte, sondern das Gedeihen, der Segen, den Gott dazu schenkt.

 


Ein weiterer Schwerpunkt der Predigt waren die Bestandteile des im Bibelwort angesprochenen geistigen Tempels, der in uns errichtet werden soll und dessen Fundament Jesus Christus ist 

 
Jeder Christ soll ein lebendigerBaustein im Mauerwerk des Tempels sein, verbunden mit den ihn umgebenden Steinen, anderen Christen, und damit seine individuelle Aufgabe wahrnehmen.

Unendliche göttliche Liebe ist der Innenausbau des Tempels, die zum einen von Gott kommt, aber auch gegenseitig unter den Menschen wirken soll.


Diese Liebe soll in der Gemeinde erfahrbar werden und die Entwicklung zur Vollkommenheit unterstützen
und begleiten.

 

 Gemeinde.jpg

 

Der Gottesdienst wurde mit Musik festlich umrahmt und löste große Freude aus.

 Chor.jpg

Stephan_Ma uer

Fotos: Lexa_Wichma nn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Goldene Hochzeit der Geschw. Bohmhammel

 

Am 4. Februar 1972 wurde geheiratet. Am 6. Februar 1972 folgte die kirchliche Trauung unserer Geschw. Gisela und Bernd Bohmhammel. - Nun, 50 Jahre später, ist alles scheinbar wie damals: Am Freitag, dem 4. Februar 2022, wurde im kleinen Kreis der Familie und lieber Freunde dieses Ereignis freudig gefeiert, und am Sonntag, dem 6. Februar 2022, erneut um den kirchlichen Segen gebeten.

 

Brautpaar2

 

Gerne wollte Bischof Udo Knispel, derzeit Vorsteher unserer Gemeinde Adlershof, dem nachkommen. Er hatte zu diesem Anlass ein Wort aus dem 95. Psalm herausgesucht, aus dem er die ersten Verse zitierte:

1 Kommt herzu, lasst uns dem HERRN frohlocken und jauchzen dem Hort unsres Heils! 2 Lasst uns mit Danken vor sein Angesicht kommen und mit Psalmen ihm jauchzen! 6 Kommt, lasst uns anbeten und knien und niederfallen vor dem HERRN, der uns gemacht hat. 7 Denn er ist unser Gott und wir das Volk seiner Weide und Schafe seiner Hand.

Dann erinnerte er auch an die 33 Jahre, in denen der Gemeinde-Evangelist Bohmhammel der Gemeinde Adlershof als Vorsteher diente. Natürlich war diese Verantwortung nicht immer leicht gewesen, aber Gisela und Bernd konnten in ihrer Ehe erleben, dass "der Herr in diesen Tagen mit  seiner Hilfe ihnen stets nah war. Du hast  in Liebe uns getragen, viel Heil und Gutes mir geschah." (Chorbuch 133)

Wir, die Gemeinde Adlershof, wünschen unserem Vorsteher i. R. und seiner Gattin weiterhin glückliche und gesegnete Ehejahre, in denen sie den Herrn "von Herzensgrund lobpreisen" können.

mit Bischof

 

 

 

 

Was für ein Abend!

 

 

 BezAp

 

Dieser Mittwoch-Abend am 24. November 2021 dürfte zumindest in der Gemeinde Adlershof kaum seinesgleichen innerhalb der letzten Jahrzehnte finden:

  • Besuch des Bezirksapostels
  • ein neuer Bezirksapostelhelfer
  • ein neuer Gemeindevorsteher
  • zwei neue Gotteskinder in der Gemeinde
  • Zurruhesetzung von gleich drei Priestern einschließlich des Gemeindevorstehers
  • Ordination von drei neuen Priestern

Sowas gab es bei uns wohl noch nie!

Bereits seit Wochen hatte sich die Gemeinde auf diesen Abend vorbereitet und gefreut. Diese Freude wurde aber noch vor Beginn des Gottesdienstes durch die Mitteilung getrübt, dass der Hirte Schröder, den viele aus der Gemeinde kannten, sehr plötzlich heimgegangen ist. Bezirksapostel Nadolny fiel es auch sichtlich schwer, in dieser Traurigkeit die rechten Worte für eine ersehnte, freudige Verheißung zu finden. Denn Grundlage zum Gottesdienst waren die Worte aus 2. Korinther 11,2: "Denn ich eifere um euch mit göttlichem Eifer; denn ich habe euch verlobt mit einem einzigen Mann, damit ich Christus eine reine Jungfrau zuführe.", mit denen der Stammapostel am Sonntag zuvor der Gemeinde Sankt Gallen im Beisein fast aller Bezirksapostel gedient hatte.

Im Wesentlichen ging es um das Bild der Braut und des Bräutigams, das an vielen Stellen  der Bibel sowohl im Alten als auch im Neuen Testament bis hin zur Offenbarung Verwendung findet, um das Verhältnis der (Braut-)Gemeinde zum Bräutigam Jesus Christus zu beschreiben. Auch BZAP-Helfer Mutschler unterstrich, dass das Verhältnis Jesus Christus zu seiner Braut ein Liebesverhältnis sei und Berechnung in der Liebe keinen Platz habe. Wir als Braut sehnen uns nach der Hochzeit und bereiten uns darauf vor.

Im Anschluss hieran erhielten Ellena Holly Schm_alz und Matheo Kl_aus die Heilige Geistestaufe. Wir freuen uns darüber, dass unsere kleinen Geschwister nun auch die Gotteskindschaft erworben haben und wünschen den Eltern viel göttlichen Segen im Glaubensleben mit ihren kleinen Liebsten.

Besonderen Anteil nahm unsere Gemeinde an der Zurruhesetzung ihrer drei Priester, die hierum aus gesundheitlichen, aus Alters- und auch aus privaten Gründen gebeten hatten. Es kann an dieser Stelle nicht gewürdigt werden, was diese drei Männer für die Gemeinde Adlershof geleistet haben. Es sei hier nur Dank gesagt, für das, was sie in Liebe getan haben. Gottes Lohn wird ihnen zufallen.*

Schließlich rief BezÄlt. Gräbel drei Diakone der Gemeinde, Marcus Schm_alz, Marvin Sch_malz und Wolfgang Munk_witz sowie einen Diakon aus der Gemeinde Friedersdorf an den Altar, um das Priesteramt zu empfangen. Demut, Gottesfurcht und Glaubenskraft möge ihnen Grundlage ihres Wirkens sein, bestärkte sie BZAP Nadolny in einer kurzen Ansprache und BZAP-Helfer Mutschler ergänzte: „Fürchtet euch nicht!“

Währenddessen hatte die Gemeinde schon die ganze Zeit nach ihrem neuen Vorsteher Ausschau gehalten. Aber Bischof Udo Knispel hatte sich nach einer Reise nach Kasachstan in Quarantäne begeben müssen und konnte an diesem Ereignis deshalb nicht teilnehmen. Dass sein Engagement für Adlershof nur vorübergehend sein werde, wie der Bezirksapostel sagte, ist der Gemeinde schon bewusst, - aber gern kann dies doch auch ein wenig länger dauern. – Lieber Bischof, sei uns ganz herzlich willkommen!

 

Dieser Gottesdienst fand unter den Hygienebedingungen der Richtlinien zum Infektionsschutz vom 7.10.2021 der NAK-BBrb statt. Anwesende trugen zeitweise Gesichtsmasken.

 

*Vgl. auch hier:  https://nak-adlershof.de/index.php/erlebnisse2/264-hoher-besuch-in-adlershof

 

Versiegelung

 

nachderVersiegelung

 

Zurruhesetzung

 

Pr Weihe

 

 

 

 

 

Wieder Taufe in Adlershof!

 

IMG 1685

 

Liebe Ellena Holly,

am Sonntag, dem 10.10.2021 hast du in unserer Gemeinde in Berlin Adlershof das Sakrament der Heiligen Wassertaufe erhalten. Wir freuen uns über diesen Segen und darauf, dich auf deinem Glaubensweg zu begleiten.
Gleichzeitig sind wir dankbar, dass du so liebevoll von unseren Geschwistern aufgenommen wurdest.
Während der Handlung hast du unseren Vorsteher Holger Witze aufmerksam angesehen und ihm sogar etwas zugesprochen. Wir waren sehr froh über dein sonniges Gemüt an diesem Morgen.
Mögen deine Wege gesegnet sein, denn der Herr ist stets bei dir. Wir wünschen dir von Herzen viele freudige Erlebnisse im Glauben.

Deine Eltern

 

 

IMG 1683

 

IMG 1686

 

   
© Copyright NAK-Adlershof 2015 - 2021